- Praxisgemeinschaft Psychotherapie Heine-Burkert

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Entspannung

Neuronale Ebene: Aktivierung des Parasympathikus, Hemmung des Sympathikus

Körperliche Ebene:  Der Muskeltonus wird verringert, die Reflextätigkeit vermindert, die  peripheren Gefäße erweitert, die Herzfrequenz verlangsamt, der  Sauerstoffverbrauch reduziert, die Hautleitfähigkeit verringert und die  hirnelektrischen und neurovaskulären Aktivitäten werden positiv  verändert.

Psychologische Ebene: In  der Entspannungsreaktion wird Gelassenheit, Zufriedenheit und  Wohlbefinden erlebt.Die Konzentrationsfähigkeit und  Differenzierungsfähigkeit der körperlichen Wahrnehmung wird verbessert.



Entspannungsverfahren

Alle Entspannungsverfahren zielen durch häufiges Wiederholen der Entspannungsreaktion auf eine Bahnung und Stabilisierung im Zentralnervensystem ab. Je länger ein Entspannungsverfahren geübt wird und je häufiger und intensiver die Entspannungsreaktion wiederholt wurde, desto schneller und leichter kann sie im Alltag aktiviert werden. Eine kurze Selbstinstruktion oder eine kleine bewusste körperliche Veränderung können dann, selbst in Stresssituationen, schnell beruhigend wirken.


Die passende Entpsannungsmöglichkeit

Gefühl von Langeweile / Monotonie:
Etwas Anregendes machen, Anspruchsvolles lesen, Strategiespiele, Teamsport, Gartenarbeit, etwas Neues unternehmen, Neues ausprobieren

Gefühl von müde / ausgelaugt sein:
Energie tanken, Ausruhen, Dösen und Schlafen, Meditieren, Saunabesuch, leichte oder meditative Sportarten

Gefühl von Stress / "unter Strom stehen":
Zur Ruhe kommen, Reizüberflutung eindämmen, Konzentrierte Selbstentspannung, Meditation, Atementspannung, angenehme Gesellschaft von Freunden genießen; bei körperlicher Anspannung leichter oder meditativer Sport


Entspannungsdusche

Schließen Sie die Augen und  stellen Sie sich vor, Sie haben an Ihrer Kopf-Oberseite lauter kleine  Öffnungen, durch die das Wasser in Ihren Körper hinein fließen kann.

Konzentrieren  Sie sich darauf, das Wasser durch Ihren ganzen Körper fließen zu  lassen. Stellen Sie sich vor, es spült allen Stress und alle Anspannung  hinaus, die Sie heute erlebt haben.

Wenn Sie mögen, öffnen Sie in  Gedanken an Ihren Fingerspitzen und den Zehenspitzen große Tore, durch  die das Wasser aus Ihnen hinaus fließen und alles herausspülen kann, was  Sie abfließen lassen wollen.

Vielleicht bekommen Sie ein inneres Bild davon, wie das Wasser aussieht, das da aus Ihnen hinaus fließt (Farbe / Konsistenz).

Lassen  Sie das Wasser so lange durch sich hindurch fließen, bis Sie das Gefühl  oder den Gedanken haben, dass es klar ist oder bis Sie sich leichter,  klarer, sauberer fühlen.

Erinnern Sie sich: Ihr Unterbewusstsein  kennt keinen Unterschied zwischen Fantasie und Realität - es wird das  tun, was Sie fühlen und denken: den Stress und die Anspannung hinaus  fließen lassen...


Achtsamkeit...

... bedeutet, behutsam mit mir selbst, meinem Körper, meinem Geist und meiner Seele umgehen.


"Das Bewusstsein bewegt sich in die Richtung
unserer gegenwärtigen dominanten Gedanken."

Earl Nightingale
(Autor)


Wenn Sie mögen, nehmen Sie sich Zeit,
mit Ihrem Bewusstsein und Ihrer Achtsamkeit
einem für Sie passenden Gedanken nachzuspüren -
hier einige Beispiele...


WORAUF genau reagiere ich gerade gereizt?

WAS, wenn ich alle Gereiztheit
für einen Moment loslasse und sie in Gedanken neben mir ablege,
wie fühlt sich dann mein Körper an?


WANN reagiere ich besorgt?

WAS, wenn ich jetzt jeden Wunsch nach Veränderung los lasse,
wie fühlt sich dann mein Körper an?


WANN verspüre ich Zufriedenheit?

WAS, wenn ich diese Zufriedenheit durch jede Zelle meines Körpers fließen lasse,
wie fühlt sich das an?


WAS entspannt mich?

WAS, wenn diese Entspannung in mir jetzt das Beste wirkt
von ganz alleine,  während ich einfach nur ein- und ausatme.
Wie fühlt sich dann mein Körper an?


WIE reagieren andere auf mich - WAS spiegeln sie mir?

WAS, wenn ich jede Selbstkritik
für einen Moment los lasse und sie neben mir ablege,
wie fühlt sich dann mein Körper an?


 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü